Lockdown Lights

Ein Corona-Projekt um Unternehmen, Vereine und Personen zu porträtieren, die von der Krise besonders betroffen sind.

Ein Foto Projekt für von Corona betroffene Unternehmen

Die Corona Krise zwingt viele kleine und mittelständige Unternehmen, Gemeinschaften, Solo-Selbstständige und Künstler in die Knie. Inspiriert durch unseren lieben Gießener Kollegen Rossi wollen wir mit einem Foto-Projekt genau hierauf aufmerksam machen und haben daher die "Lockdown-Lights" gestartet.

Ein Projekt, bei dem wir euch, die ihr schwer von den Lockdowns und der Krise betroffen seid, mit außergewöhnliche Business-Fotos ein Gesicht geben wollen. Fotos, die wir euch kostenfrei zur Verfügung stellen, damit ihr diese auf euren Kanälen verwenden könnt um weiter auf eure Situation hinzuweisen. In leeren Clubs, Restaurants, Kirchen, Geschäften ... wo auch immer ihr betroffen seid.

Ein Projekt, bei dem wir mit ungewöhnlich gesetztem Licht und interessanten Perspektiven Kontraste kreieren wollen, die eure aktuelle Situation widerspiegeln. Mit dem Ziel, dass die Betrachter inne halten und sich die Bilder und die kurzen Geschichten dahinter bewusst anschauen.

Ein Projekt, das uns am Herzen liegt und wo wir auf eure Hilfe und Mitarbeit angewiesen sind.

Mitmachen!

Bist du als Unternehmer, Vorsteher oder Künstler von der Corona Krise betroffen? Oder kennst du jemanden? Dann melde dich gerne bei uns, wenn du mitmachen möchtest.

Ein Shooting dauert etwa 1,5 Stunden.

Sebastian Schmalz Guitarist / Lokschuppen, Jever

Sebastian Schmalz Guitarist / Lokschuppen, Jever 1

Mit einem Mal wurde mir sowohl meine Leidenschaft als auch meine finanzielle Lebensgrundlage genommen.

— Sebastian Schmalz

Melodiewelten, Varel

Melodiewelten, Varel 3

Wenn von evtl. Öffnung der Schulen die Rede ist, dann nicht von Musik.
Wenn von Öffnung im Bereich Kultur die Rede ist, dann von Museen und Galerien in großen Räumen … aber nicht von Musik.

— Gabriela Heupgen

Winny’s, Jever

Winny's, Jever 5

Du brennst komplett für dein Projekt und auf einmal musst du die Türen wieder schließen.

— Lukas und Hauke

Bistro Neue 17, Jever

Bistro Neue 17, Jever 7

Wir haben zwei kleine Kinder denen wir eine sorgenfreie Kindheit schenken wollen. Da wäre eine verlorene Existenz schlichtweg eine Katastrophe […].

— Sven Glöckner

La Vie / Le Petit, Jever

La Vie / Le Petit, Jever 9

Das Nachtleben ist im Moment komplett weg, unsere Gäste bleiben aus. Die tollen Nachmittage mit den Fußball Gästen, die Disco Abende, usw.
Es fehlt halt einfach alles.

— Alexander Hasberg

Restaurant Taverna, Jever

Restaurant Taverna, Jever 11

Bei dem ersten Lockdown habe ich gedacht, dass die angespannte Situation nur von kurzer Dauer ist…

— Pablo El-Zein

Montessori Werkstatt, Jever

Montessori Werkstatt, Jever 13

Krisen bringen auch Stärken zum tragen, an die vorher niemand gedacht hat und lassen Menschen einander näher kommen, wo es niemand geahnt hat.

— Christina Haartje-Graalfs

Hotel Schwarzer Adler, Jever

Hotel Schwarzer Adler, Jever 15

Leben heißt Veränderung, alles Andere wäre langweilig. Man muss sich den Herausforderungen stellen […].

— Oliver und Gaby Jache

Musewald Kosmetik, Varel

Musewald Kosmetik, Varel 17

Am schlimmsten war für mich zu sehen, wie ich immer mehr ins minus ging ohne was dafür zu tun. Die Hände waren mir gebunden.

— Sonja Musewald

Der Butt, Jever

Der Butt, Jever 19

Befinden wir uns in einem Science-Fiction Film? […] Man fühlt sich hilflos und dumm.

— Gabi & Andreas Witte

Rahrdumer Haarhus

Rahrdumer Haarhus 21

Nichts ist mehr so wie es mal war. Das wird einem in solchen Momenten extrem bewußt.

— Andrea Janssen

Kosmetik Konzepte, Jever

Kosmetik Konzepte, Jever 23

Der erste Lockdown war etwas zwischen Schock und Ungläubigkeit.

— Sabine Brandt